Stomapflege und -reinigung

Stomaversorgung > Nach der Operation > Stomapflege und -reinigung

Es ist äußerst wichtig, die stomaumgebende Haut so zu pflegen und versorgen, dass diese gesund bleibt. Gesunde Haut ist deutlich weniger anfällig für Irritationen und sorgt für eine bessere Haftung der Stomaversorgung. Worauf soll geachtet werden:

In den ersten Wochen nach der Stomaanlage wird der Stomadurchmesser kleiner. Diese Veränderung bringt oft eine Versorgungsumstellung mit sich. Das bedeutet, dass die Öffnung/der Durchmesser der Basisplattenöffnung kleiner gewählt werden muss. Dazu dient eine Stomaschablone, welche hilft, die richtige Stomagröße zu ermitteln.

Auch nachdem das Stoma die „endgültige“ Größe erreicht hat, ist es notwendig, die Haut um das Stoma zu kontrollieren. Prüfen Sie die Haut regelmäßig, wenn Sie den Hautschutz wechseln. Säubern Sie die stomaumgebende Haut. Wenn Sie nicht gut einsehen, nehmen Sie einen Handspiegel zur Hilfe. 

Wie sorge ich dafür, dass die Haut gesund bleibt?

  • Sie können vermeiden, dass Stuhl oder Urin mit der Haut in Kontakt kommt. Wenn Sie die Haut sorgfältig pflegen, regeneriert sie sich selbst dann, wenn sie bereits Irritationen aufweist.
  • Reinigen Sie die Haut im Stomabereich mit Wasser. Rückstände von der Basisplatte können Sie mit den praktischen Brava Pflasterentfernertüchern von Coloplast entfernen.
  • Verwenden Sie keine Öle oder Feuchtigkeitscremes. - Solche Mittel verschlechtern die Hafteigenschaften der Hautschutzplatte auf der Haut.
  • Die Haut muss vollständig gereinigt und trocken sein, wenn Sie die Basisplatte wieder anbringen.
  • Schneiden Sie die Öffnung der Basisplatte so aus, dass sie mit dem Durchmesser Ihres Stomas genau übereinstimmt.
  • Überprüfen Sie die Größe Ihres Stomas in regelmäßigen Abständen. Liegt die Öffnung des Basisplatte genau auf der Öffnung des Stomas? Dies ist wichtig, weil sich der Durchmesser des Stomas verändern kann.
  • Drücken Sie nach dem Wechsel der Versorgung mit der Hand zwei, drei Minuten lang leicht auf die neue Versorgung. Dann können Sie sicher sein, dass sie bündig mit der Haut abschließt.
  • Wechseln Sie die Basisplatte, wenn diese nicht optimal sitzt, wenn es juckt oder wenn Ausscheidung austritt.

Man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, dafür zu sorgen, dass die stomaumgebende Haut gesund

bleibt. Gesunde Haut ist deutlich weniger anfällig für Irritationen und sorgt für eine bessere Haftung der Stomaversorgung.

Die richtige Reinigung des Stomas und der stomaumgebenden Haut

Zur Reinigung der Stomaumgebung sollte warmes Wasser und eine pH-neutrale Seife verwendet werden. Zum Waschen und Trocknen der Haut empfiehlt es sich weiche, saugfähige Einmalmaterialien z B Kompressen, Mull, oder ähnliches zu verwenden. Benutzen Sie keinen Zellstoff, Taschentücher oder Materialien welche fusseln! Auch die Anwendung von Waschbenzin oder Äther sind verboten. Die Verwendung von Ölen und Pflegeschaum oder Enthaarungscremen im peristomalen Bereich ist ebenfalls nicht erlaubt.

Bei einer Ileostomie und Kolostomie die Reinigung von außen nach innen in kreisförmigen Bewegungen, zum Stoma hin. Bei der Urostomie erfolgt die Reinigung von innen nach außen und vom Stoma weg. Achten Sie beim Trocknen darauf, dass Sie nicht Reiben oder fest Wischen um die Schleimhaut nicht zu verletzen.

Wichtig ist es auch, dass die stomaumgebende Haut enthaart wird. Hier wird empfohlen einen Einwegrasierer zu verwenden.

Vor dem Anbringen der neuen Versorgung soll die stomaumgebende Haut sauber und trocken sein.

Anpassung der Stomaversorgung

Die richtige Stomaversorgung ist abhängig vom Stomatyp (je nach Ausscheidungsart, Beschaffenheit der Haut, etc.). Wichtig dabei ist auch, dass die Öffnung der Stomaversorgung (die Öffnung der Basisplatte oder des Hautschutzes) genau so groß ist, wie der Stomadurchmesser. Um das Stoma darf keine Haut sichtbar sein. Ist die Basisplattenöffnung größer als der Stomadurchmesser, kann Ausscheidung auf die Haut kommen und zu Hautirritationen führen. Die Versorgung darf auch nicht zu eng sein, sodass es zu keinen Verletzungen des Stomas kommen kann.

Viele Hersteller bieten bereits vorgestanzte Größen, welche bei runden Stomata zum Einsatz kommen. Gibt es die Versorgung nicht in der benötigten Größe, kann aus dem Sortiment der ausschneidbaren Produkte gewählt werden. Dabei kann eine Stomaschablone hilfreich sein, welche die perfekte Größenermittlung erleichtert und so auch eine optimale Anpassung an das Stoma bietet

Anpassung der Stomaversorgung mit Zusatzprodukten

Mehr als die Hälfte der Stomaträger benötigen Zusatzprodukte, um das Stoma optimal zu versorgen. Narben, Falten oder Unebenheiten können mit diesen Stomazubehör Produkten ausgeglichen werden.

Hier finden Sie einen Überblick über das Brava® Stomazubehör von Coloplast.

Stomaversorgungswechsel

Bevor Sie mit dem Versorgungswechsel beginnen, richten Sie alle notwendigen Produkte und Hilfsmittel her, sodass Sie alles in Reichweite haben.

  1. Messen Sie regelmäßig den Stomadurchmesser nach um sicher zu gehen, dass die Öffnung der Basisplatte auch dem Stomadurchmesser entspricht. Hierzu können Sie die Stomaschablonen in den Verpackungen verwenden.
  2. Schneiden Sie die Stomaversorgung entsprechend der Stomagröße zu. Es empfiehlt sich eine dazu geeignete Stomaschere zu verwenden.
  3. Entfernen Sie den aktuellen Beutel vom Bauch, indem Sie die Hautschutzplatte von oben nach unten ziehen.
  4. Geben Sie die Stomaversorgung in einen Entsorgungsbeutel (kann im Restmüll entsorgt werden).
  5. Reinigen Sie die stomaumgebende Haut mit warmen Wasser, bei Bedarf mit pH-neutraler Seife und Mullkompressen.
  6. Trocknen Sie anschließend das Stoma und die stomaumgebende Haut mit Kompressen ohne zu Reiben (eher Tupfen)
  7. Legen Sie nun die neue Versorgung an und belassen Sie die Hand noch 20-30 Sekunden auf dem Hautschutz und dem Stoma, sodass eine optimale Anpassung durch leichten Druck und Wärme gegeben ist.
Schließen

Kostenlose Musterbestellung

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Das Formular wurde erfolgreich übermittelt.

Desktop-Version anzeigen